Ausfahrt in den Bregenzer Wald nach Bezau zum Jagdgasthof „EGENDER“

 

Auf Vorschlag von Hermann hat der RT88-Bodensee am 15.06.2019 sehr spontan eine Ausfahrt in den Bregenzer Wald durchgeführt.

 
Innerhalb weniger Tage haben sich 23 Clubfreunde angemeldet und bei bestem Cabrio-Wetter fuhren wir auf nachfolgender Strecke nach Bezau:

 

Tettnang – Giesenbrücke – Apflau – Unterwolferstweiler – Schleinsee – Degersee – Humbertsweiler – Oberreitnau – Rehlings – Lindau – Bregenz – Wolfurt – Schwarzach – Alberschwende – Egg – Schwarzenberg – Bersbuch – Bezau – Reuthe – Bizau – Schönenbachvorsäß (Mautpflichtige Straße – 3€).

Schönenbach ist eine zur Marktgemeinde Bezau gehörende Vorsäßsiedlung im Hinterbregenzerwald. Das 1491 erstmals urkundlich erwähnte Häuserensemble gilt als kulturhistorisches Kleinod und ist heute noch Teil der traditionellen landwirtschaftlichen Dreistufenwirtschaft.

Zur Frühjahrs- und Herbstweide ist Schönenbach mit ca. 210 Kühen und ca. 50 Stück Galtvieh besetzt. Während dieser Vorsäßzeit zeigt der Ort einen belebten und liebenswerten Teil des bäuerlichen Lebens. In dieser Zeit wird die Milch in der Gemeinschaftssennerei zu Käse und Butter verarbeitet.

Schönenbach liegt auf 1.050 Meter Seehöhe und gehört mit 2.000 mm Jahresniederschlag und Schneehöhen von bis zu 3 Meter zu den niederschlagreichsten Regionen Europa.


 
Unser Tagesziel war der Jagdgasthof Engender, mit seinen weitbekannten „Käsknöpfle“.
Diese Käsknöfle mit seinem würzigen Käse waren wirklich eine Wucht – einfach Spitze.
Für mich wirklich ein Ziel, das man mehrfach anfahren oder sogar erwandern sollte.

 

 
Nach einer Schlusseinkehr bzw. Kaffeepause im Gasthof Alpenblick in Sulzberg ging ein schöner Tag mit einer tollen Routenplanung und wunderschönen Ausblick zu Ende.

Hermann – vielen Dank für Deine Idee und die Routenplanung – einfach perfekt.

Uwe Siebenbrodt, RT88-Bodensee.

zurück zum Seitenanfang … oder noch weitere schöne Bilder

zurück zum Seitenanfang