Auf Initiative von unserem Clubfreund Klaus veranstaltete der RT80 eine Saisonabschlußfahrt in den Isarwinkel und zur Loisach. Streckenteile war vielen Teilnehmern als Ausfahrt von unserem Jahrestreffen in Erinnerung, aber Klaus legte das Kunststück vor, uns diesmals über wenig bekannte Nebenstrecken zu führen. Wir trafen uns am Pendlerparkplatz in Sauerlach, in der Nähe von der A8. Insgesamt 14 Fahrzeuge kamen zusammen, darunter auch der nachbebaute SL300 vom Eric und der 560 SEC vom Otto.                                         

Mittagspause war im Klosterbräustüberl Reutberg. Das wenig bekannte Kloster liegt rechts von der B13 bei Sachsenkam. Vielen Teilnehmer der Ausfahrt war der Gasthof nicht bekannt, aber dort gibt es eine vorzügliche traditionelle bayerische Küche mit eigenem gebrauten Bier. Bei Föhn hat man von dort einen Blick über die Voralpen, vom Wendelstein im Osten bis zur Benediktenwand im Westen. Falls ihr Lust habt Reutberg zu besuchen, hier ist der Link:

https://www.klosterbraeustueberl.de/

Weiter ging es dann über Jachenau zum Walchensee. Wir waren im Juli schon mit unserer Kinderheimausfahrt am Walchensee. Im Sommer ist es ein Gedrängel am See, sodass man mit dem Fahrzeug kaum durchkommt. Jetzt im Oktober hatten wir den See für uns alleine mit fantastischen Blick auf die benachbarten Berge.

Kaffee und Kuchen gab es dann noch im Klostergasthof Benediktbeuern mit anschließendem Besuch der Basilika. Das Kloster Benediktbeuern ist eine ehemalige Abtei der Benediktiner und heute eine Niederlassung der Salesianer Don Boscos. Interessant ist, dass in der Klosterbibliothek die Carmina Burana, eine Sammlung von Vagantenliedern aus dem 13. Jahrhundert, gefunden wurde. Carl Orff vertonte diese Schriften zu seinem berühmten Musikepos „Carmina Burana“.

  Mehr Information zum Kloster ist hier: http://www.kloster-benediktbeuern.de/

Gegen 16:00 Uhr löste sich unsere Ausfahrtgruppe auf, einige folgten Klaus zurück zum Treffpunkt , andere fuhren dann direkt nachhause.

Die Streckenbeschreibung liegt als Anlage bei.

Vielen Dank an Klaus, es hat uns allen viel Spaß gemacht und gerne würden wir uns bei der nächsten Ausfahrt wiedersehen.