Auf Einladung vom RT42 Wuppertal fand das 3. Westdeutsche Regionale Herbsttreffen im Bergischen Land statt. Der RT80 beteiligte sich mit 2 Fahrzeugen an diesem Treffen. Siegfried und Susanne aus Innsbruck waren dabei.

In Wuppertal wurden insgesamt ca. 70 Fahrzeuge erwartet.

Es geht los nach Wuppertal.

Auf der Hinfahrt haben wir in Heidelberg übernachtet. Eine sehr schöne Stadt mit der längsten Fußgängerzone Deutschlands und einer Schlossruine über der Stadt.

In Wuppertal angekommen, übernachteten wir im Hotel Eskeshof https://www.bestwestern.de/hotels/Wuppertal/Best-Western-Waldhotel-Eskeshof.

Die gemeinsame Ausfahrt war am folgenden Tag, am Samstag. Von Wuppertal kommend ging es ins Bergische Land, teils auf kleinen Nebenstraßen durch die Dörfer  wie Wermelskirchen, Dabringhausen und Witzhelden und auch durch die Städte Remscheid und Solingen, teils auch weil das Hochwasser im August Straßen weggeschwemmt hatte.

Mittagessen, bestehend aus einer Currywurst mit Pommes ( kein typisch Bergisches Gericht),  gab es im Restaurant Jägerhof in Dabringhausen.

Ein Highlight war der Besuch der höchsten Eisenbahnbrücke Deutschlands, die Müngstener Brücke. Die Brücke überquert zwischen Remscheid und Solingen das Tal der Wupper. Sie führt in einer Höhe von ca. 107 Metern über dem Talgrund und ist ein einzigartiges Bauwerk.

Am Abend gab es den Festabend in der Mercedes Niederlassung Wuppertal. Gefeiert wurde in einem  separaten Raum der Niederlassung mit Buffet, Live Musik und Tanz. Es war ein schöner Abend, auch wenn die Musik für Tischgespräche teilweise zu laut war.

Am Sonntag ging eine Kurz-Tour noch durch das Briller Viertel der Stadt Wuppertal. Laut Informationen vom RT42 handelt es sich dabei um das größte zusammenhängende Viertel Deutschlands aus der Gründerzeit mit 240 Baudenkmäler.

(Wikipedia)

Das Treffen ging dann mit einer obligatorischen Schwebebahnfahrt zu Ende.

 ( Wikipedia )

Vielen Dank an das RT42 Organisationsteam. Es war eine Freude nach der langen Corona Pause wieder an  einem Clubtreffen teilnehmen zu können.

Für Susanne, Siegfried und uns ging es wieder nach Bayern und Österreich zurück. In Würzburg machten wir wieder eine Übernachtungspause. Bei ständigen Regen genossen wir trotzdem die Stadt. Für das Abendessen empfehlen wir das Restaurant https://www.buergerspital-weinstuben.de/. Gute Speisen in historischen Gemäuer.

 

Es war eine schöne Fahrt.