Dieses Jahr fand die Jahresversammlung vom 26. bis 29. Mai in Düsseldorf statt.Wir fuhren vom RT80 mit insgesamt 5 Fahrzeugen nach Düsseldorf.Brigitte, Ludwig, Waltraud und ich sind bereits einen Tag vorher gefahren und haben in der Pfalz übernachtet.

Im schönen Ort St. Martin hatten wir das Hotel „Consulat des Weins“ gebucht. ( www.schneider-pfalz.de). Der Ort liegt direkt am Pfälzer Wald, dem größten Waldgebiet Deutschlands.Am nächsten Tag sind wir dann nach einem reichhaltigen Frühstück losgefahren. Treffpunkt mit den anderen Clubmitgliedern Ralf, Corina, Joost und Frank war die Autobahnraststätte Medenbach in der Nähe von Frankfurt.

Zusammen sind wir dann nach Düsseldorf zum Hotel Maritim gefahren.

Als erstes Highlight der Jahresversammlung war ein „Come Together“ im Goldenen Ring am Burgplatz in Düsseldorf vorgesehen. Der Goldene Ring existiert seit 1536 und ist eine erste Adresse für Altbierfreunde. Ich habe (spaßeshalber) dort versucht ein Kölsch zu bekommen, ohne Erfolg, der Kellner gab mit einfach ein Alt. Meine Frau jedoch bekam das bestellte Weissbier. Lustigerweise war es ein Weissbier aus unser Stadt Fürstenfeldbruck: König Ludwig Weissbier.Er war lustig dort, das Buffet war allerdings ziemlich überlaufen….

Am nächsten Tag stand morgens eine Stadtrundfahrt, mit anschließender Panoramaschifffahrt auf dem Rhein auf dem Programm. Düsseldorf hat sehr viel zu bieten, u.a. ist die „längste Theke der Welt“ ist in der Düsseldorfer Altstadt zu finden.

Am Abend waren wir alle im Apollo Varieté eingeladen. Das Apollo wurde von Bernhard Paul dem Direktor des Circus Roncalli gegründet. Im eleganten Theatersaal fasziniert das Apollo durch ein Programm mit internationalen Artisten und Akrobaten. An diesem Abend wurde eine bunte kubanische Show gezeigt. Wir waren alle begeistert, es war ein schöner Abend.

Samstag ist immer der Haupttag der Jahresversammlung, wo insgesamt 3 Ausfahrten zur Wahl standen. Brigitte, Ludwig, Waltraud und ich hatten sich für die Römerstadt Xanten entschieden, während Ralf, Corina, Joost und Frank die Schloß Dyk Tour wählten.Xanten liegt ca. 70 km nördlich von Düsseldorf am Niederrhein. In Xanten liegt das größte archäologisches Freizeitmuseum Deutschlands, die Colonia Ulpia Traiana. Im 2 Jh. nach Chr. wohnten hier mehr als 10.000 Menschen.Im Gegensatz zu Köln, dass ebenfalls eine ehemalige römische Siedlung ist, wurde die Colonia Ulpia Traiana nach der Zerstörung durch die Germanen nie wieder aufgebaut. Im Laufe der Jahrhunderten wurden die Gebäudesteine abgetragen und weiter verwendet.Alle Bauten im Freizeitmuseum wurden originalgetreu wieder aufgebaut. Eine sehr gute Führung führte uns in das damalige Leben der Römer ein.

Wer auch Xanten besuchen will, hier ist der Link: http://www.apx.lvr.de/de/willkommen/willkommen_1.html

Abends gab es dann noch die Feier im Festssaal des Maritims. Der RT 40 hatte sich was Besonderes ausgedacht: Auf der Bühne und im Festsaal wurden alle SL Baureihen von 1950 bis heute ausgestellt. Dazu gab es klassische Musik von zwei jungen talentierten Mädchen, bevor es dann mit Disco Musik in den Abend ging.

Sonntag wurde in der Jahreshauptversammlung ein neuer Vorstand gewählt. Wir gratulieren ganz herzlichst unseren neuen Präsidenten Günter Hoferer und seine Vorstandsmitgliedern zur Wahl und wünschen Ihnen ein glückliches Händchen bei der Führung unseres Vereins.

Ulrich Hesseling