Los ging es in die ehemalige Residenzstadt Öhringen mit schönem Park, Stiftskirche, Schloss und Marktplatz, an dem gerade ein großer Flohmarkt stattfand. Da konnten wir gleich ein wenig stöbern, bevor es in die Gaststätte „Krone“ ging und wir uns für die Weiterfahrt stärkten.

Ein paar Meter weiter besuchten wir das Motor-Museum Öhringen, wo es viele Autos und Motorräder aus der Zeit 1945 – 1970 zu bestaunen gab. Außerdem eine Sammlung von über 250 wertvollen Emailschildern, über 200 deutsche Fotoapparate von AGFA bis ZEISS und eine Glasausstellung. Unter den vielen Motorrädern und Mopeds entdeckte ich in der Ausstellung mein erstes Moped, welches ich damals hatte. Ein Simson Habicht SR4-4 von denen 80.000 Stück in Suhl von 1971 – 1975 gebaut wurden. Es hatte einen Zweitaktmotor, einen Kickstarter und ein fußgeschaltetes Vierganggetriebe. Das war damals schon etwas besonderes, denn alle anderen hatten nur drei Gänge.

Die Fahrt ging weiter Richtung Löwenstein, wo es einen herrlichen Aussichtspunkt gab und später ließen wir uns in einer Picknickhütte zwischen Regen und Sonnenschein den mitgebrachten Kaffee und Kuchen schmecken. Weiter ging´s durch schöne Landschaften und endete im Brauhaus Jupiter in Sinsheim bei leckerem Essen.

Danke an Ines und Martin!

Ihre/Euere

Sonja