Beim Monatstreff des RT 69 Kurpfalz im August 2018 hatten wir einen sehr interessanten Vortrag über eine Wohltätigkeitsrally nach Afrika. Thomas Mackert berichtete, wie eine größere Gruppe von Enthusiasten viele gebrauchte Fahrzeuge und Kleintransporter, die mit unterschiedlichen Hilfsgütern beladen waren, von Deutschland nach Gambia überführt hatte. Entsprechende kleinere Abenteuer waren dabei zu meistern, worüber Thomas Mackert sehr anschaulich vortrug.

Beim diesem Clubabend kam die spontane Idee, etwas für die nächste Fahrt im November 2019 beizusteuern. Dazu stellten wir beim Jahresabschluss im Dezember 2018 eine Spendenkasse auf und es kamen 400 Euro zusammen. Am 14. Februar 2019 übergaben der RT Leiter Ernst Schwefel und Götz Langer die Spende an Thomas Mackert. Götz Langer hatte den Vortrag von Thomas Mackert organisiert.

Thomas Mackert wird die Spende persönlich in Banjul übergeben. Er informierte uns, dass seine nächste Reise / Wohltätigkeitsrally nach Westafrika ab 9. November 2019 durchgeführt wird. Die Tour – 7000 km von Dresden bis Gambia – wird wieder durch Marokko, West-Sahara, Mauretanien, den Senegal und bis Banjul führen, der Hauptstadt von Gambia. Es wird wieder eine abenteuerliche Reise zu einem der ärmsten Länder der Erde sein, das dann voraussichtlich nach 12 Tagen erreicht wird (www.rallye-dresden-dakar-banjul.com). Man wird Thomas Mackert und seinen Reisepartner Ingo Pescheck ab 7. November im Internet, unter „Team 400 die Hohnsteiner“,  verfolgen können.

In Banjul arbeitet der Pfälzer Heinz Bormann, der seit 30 Jahren in Gambia lebt, für die Hilfsorganisation DBO (www.dbo-online.org). Heinz Bormann leitet und organisiert in Banjul und Umgebung die Hilfsprojekte.

Thomas Mackert wird mit Heinz Bormann abstimmen, für welches Projekt unsere Spende am sinnvollsten eingesetzt wird und dann das Geld persönlich übergeben. Im nächsten Jahr wird er uns bei einem Clubabend über seine Tour und die Hilfsprojekte berichten.

 

Ernst Schwefel

Leiter des RT 69 Kurpfalz