Erste-Hilfe-Kurse

Menschenleben mit Hilfe von einem Defibrillator zu retten.

Menschenleben mit Hilfe von einem Defibrillator zu retten.

Vereinsmitglieder des RT41 Mönchengladbach, hatten die Möglichkeit ihre Kenntnisse in Erster Hilfe aufzufrischen.

Aktion, mit der besonders Autofahrerinnen und Autofahrer mit langjähriger Fahrpraxis ihre Fähigkeiten wieder aufbessern konnten.

In diesem Lehrgang konnte jeder die Maßnahmen zur Erstversorgung der vitalen Funktion von Betroffenen erlernen. Mit dem hier erworbenen Wissen ist man für nahezu alle Notfälle, die sich jederzeit im privaten und beruflichen Umfeld ereignen können, gut gerüstet. Hierbei geht es zu einem großen Teil um Notfälle bezüglich der Atmung und des Kreislaufes. Auch die Versorgung von z. B. Verletzungen oder Verbrennungen, sowie Vergiftungen wird gelehrt. Ein besonderer Schwerpunkt ist der lebensbedrohliche Zustand Schock. Meiner Meinung nach wissen noch viel zu wenige Menschen, wie leicht es ist, Menschenleben mit Hilfe von einem Defibrillator zu retten. Wissen alleine ist aber noch zu wenig, man muss es einige Male praktisch ausprobieren können, also üben ist dabei das wichtigste, damit man selber sicher ist beim Hilfe leisten.

Wie sichert man die Unfallstelle bei Verkehrsunfällen? Wie bringt man die verunglückte Person und auch sich selbst aus der Gefahrenzone? Wie kontrolliert man die lebenswichtigen Funktionen, also Bewusstsein und Atmung? Ist diese noch vorhanden, so muss man den Verletzten mit den richtigen Griffen in die stabile Seitenlage bringen; ist sie es nicht, so muss schnell und wirksam eine Herz-Lungen-Wiederbelebung durchgeführt werden. Wie gut ist es dann, wenn man souverän die nötigen Maßnahmen ergreifen kann, um ein Leben zu retten! Fühlt man sich dabei sicher, steigt automatisch die Bereitschaft, in einer Notsituation spontan zu helfen! Jeder Autofahrer wird dabei in die Verantwortung genommen!

Da inzwischen vieles von dem, was man einmal gelernt hat, überholt und nicht mehr sinnvoll ist (z.B. bei der Herzdruckmassage), kann es nicht schaden, wenn man sich auf den neuesten Stand bringt! „Jetzt weiß ich, was zu tun ist!“, äußerte sich einer der Teilnehmer am Ende dieser Clubveranstaltung und alle waren sich einig, dass ein solcher Auffrischungskurs jedem zur Nachahmung empfohlen werden sollte. Wer daran Interesse hat, kann sich mit den entsprechenden Hilfsorganisationen, die solche Kurse anbieten, in Verbindung setzen.

Danke an unseren Big – Paul Schumacher. Wer ihn kennt weiß, wie immer war auch für genügend Verpflegung gesorgt und die Gäste sehr zufrieden. Zumindest gab es keine Beschwerden.

Der Referent H.Schwarz vom DRK Düsseldorf war fachlich hervorragend kompetent, folglich war der Unterricht sehr interessant, informativ und sehr lehrreich. Er war sehr nett, hatte eine lockere Art, was ihm sehr viele Sympathien von den Kursteilnehmern einbrachte.

Versorgung von z. B. Verletzungen

Versorgung von z. B. Verletzungen