TAG DER ANDEREN – Ausfahrt des RT 37 Göttingen zum Ende der Saison

Unser RT darf getrost als offen für verschiedene Meinungen und Einstellungen gelten. Aber beim 107er darf es doch wohl keine zwei Meinungen geben, oder? Weit gefehlt: als unser Clubkamerad Hans den Vorschlag einer Ausfahrt machte, anderen Fahrzeugtypen mit dem Stern oder sogar anderen Fabrikaten einmal im Jahr eine gemeinsame Ausfahrt zu gönnen, gab es viel Zustimmung. Tatsächlich befinden sich bei unseren Mitgliedern weitere Sterne (im allerweitesten Sinne) in der Garage und so kamen Ende September 11 Fahrzeuge zusammen, die sich wohl sonst nie getroffen hätten. Und natürlich wäre auch ein 107er willkommen gewesen.

Teile einer vorherigen Oldtimerrallye, an der unser RT-Leiter teilgenommen hatte, waren die Folie für diese Ausfahrt. Ergänzt durch einige weitere schöne Streckenabschnitte ging es von Göttingen aus los in den Südkreis, das Eichsfeld. Geradezu zwangsläufig musste es dann nach Thüringen gehen, denn südlich des Heilbads Heiligenstadt ist ein wunderbares Revier für Liebhaber kurviger Strecken und Serpentinen durch Wald und Flur.

Mittagspause machten wir in Dieterode im Gasthaus zur schönen Aussicht. Der Name ist tatsächlich Programm und wurde bei unserer Ankunft seinem Ruf gerecht. Ein weiter Panoramablick

zeigte Bergkuppen und Täler und der blaue Himmel machte das malerische Bild perfekt.

Nach einem schmackhaften Imbiss konnten wir gestärkt den zweiten Teil der Route aufnehmen. Es ging weiter gen Osten über Leinefelde und über wenig befahrene Kreisstraßen und landwirtschaftliche Wege an den Rand des Südharzes. Mehr Durst als erwartet zeigte der W 116er in unseren Reihen; aber woher in diesem Landstrich eine Tankstelle nehmen, die am Samstag nachmittag geöffnet hat? Wir fanden eine solche dann doch und der Tross konnte seine gemeinsame Fahrt fortsetzen. Vorbei an abgeernteten Feldern, immer wieder durch bunte Wälder näherten wir uns von Osten dem Hotel Rodetal in der Nähe von Göttingen, wo heiße Waffeln und Pflaumenkuchen auf uns warteten. Ein gelungener Ausflug fand seinen würdigen Abschluss.

Der TAG DER ANDEREN war ein voller Erfolg und wir empfehlen die Nachahmung. Für uns steht schon fest, dass wir diesen Programmpunkt auch im nächsten Jahr in unsere Jahresplanung mit aufnehmen werden.

Dr. Axel Görs