Die diesjährige Tour führte uns zum Gasthaus Fährhof in Sottrum. Das Lokal konnte nicht nur mit seiner idyllischen Lage , sondern auch mit seinem Essen bei den 40 Teilnehmern punkten.

Die Strecke und das Lokal wurden vom Clubmitglied Winfried Sack ausgewählt, wobei seine Christa sicherlich ein Wörtchen mitzureden hatte.

Die Route von ca. 85 km Länge startete um 10:00 Uhr vom Clublokal in Achim-Uphusen. Über die Stadtteile Bierden und Embsen ging es weiter nach Oyten. Von Sagehorn, Fischerhude und Quelkhorn fuhren wir weiter in den Bereich des Landkreises Rotenburg/Wümme. Der Wettergott spielte mit, so dass auch die letzten SL in Quelkhorn ihr Verdeck öffneten. Die Straßen in den kleinen Ortschaften, die dann folgten waren frei von dem üblichen Fahrzeugaufkommen, so dass die Kolonne geschlossen blieb. Bei recht flotter Fahrt auf den Nebenstrecken entfaltete auch das flache Land in Niedersachsen sein Reize.

Nach dem Essen machten einige einen kleinen Waldspaziergang, während andere rund um die SL, SLC und einen Porsche 911 fachsimpelten.

Mit 34 Teilnehmern und nunmehr 17 Fahrzeugen wurde die zweite Etappe in Angriff genommen. Während dieser ca. 42 Kilometer wurden wieder mehrfach die Landkreise Verden und Rotenburg tangiert, um dann zum Kaffee in Prüser’s Gasthof in Hellwege zu landen. Die dortigen Besucher, die eigentlich wegen des berüchtigten Kuchenbuffets gekommen waren, bestaunten die auf hochglanz polierten auf dem Parkplatz aufgereihten Fahrzeuge der Baureihe 107.