Am 20.12.2014 fand ab 18:00 Uhr die Weihnachtsfeier des RT28 im Spiegelsaal des „Gasthof zur Linde“ bei Meyer in Achim-Bierden statt. Bei den Mitgliedern hatte es sich bereits herumgesprochen, dass es dort eine vorzügliche Küche gibt. Es waren 39 Personen angemeldet, die im Vorfeld bereits ihre Menues ausgewählt hatten.
Trotz Starkregens mit Gewitterblitzen trafen alle Teilnehmer pünktlich ein. So war es auch nicht weiter verwunderlich, dass nicht ein 107’er draußen auf den Parkflächen anzutreffen war. In geselliger Runde nahm der Abend seinen Verlauf.
Höhepunkt des Abends war sicherlich die diesjährige Weihnachtsverlosung. Insgesamt standen fünf attraktive Preise zur Verfügung. Jedes Mitglied musste schon bei der Ankunft eine Zahl zwischen 1 und 1000 auf seinen Gewinnschein schreiben. Aus fünf neutralen verschlossenen Umschlägen wurde dann zunächst die unbekannten Gewinnnummern in eine Reihenfolge für die Preise gezogen. Gewonnen hat den fünften Preis unser zweitältester Teilnehmer, Albert Zahn. Begeistert nahm er eine LED Akku-Leuchte in Empfang. Der vierte Preis, ein Zangenset ging an Eibo Meyer. Der dritte Preis ging an Rudolf Pelz. Sein gewonnener Koffer mit edlem Werkzeug war noch mit dem Clublogo und RT 28 Aufschrift veredelt worden. Über eine verchromte 14-Zoll Radkappe, die zur Wanduhr umfunktioniert worden war, freute sich unser Mitglied Leo Trentmann. War doch dieser zweite Preis im Jahre 2013 der Hauptpreis.
Damit war allen klar, dass dies noch zu toppen war. Aber jetzt kam der Hammer, das Losglück für den ersten Preis hatte erneut Winfried Sack mit der Nummer 777. Dabei stand diese Glückszahl im Vorfeld ja gar nicht für den Hauptpreis fest. Hierbei handelte es sich diesmal um eine individualisierte Wanduhr, die mit dem Fahrzeugbild des Gewinners zum Unikat wird.
Zusätzlich erhielten alle Partner/innen einen edlen Pralinenkasten, der im neuen blauen Einkaufsbeutel mit Clublogo nach Haus getragen werden konnte.

Gewinner: Obere Reihe: Leo Trentmann und Winfried Sack
Untere Reihe: Rudolf Pelz, Eibo Meyer und Albert Zahn.