Während der letzten Hamburg Motor Klassik Messe hat unser Clubfreund Jörn nicht nur diverse nette Benzingespräche mit potenziellen und aktuellen Clubmitgliedern geführt, sondern sich auch umgeschaut was es zum Thema Klassiker gab. Das Thema Pflege und Erhaltung steht bei fast allen Mitgliedern ganz oben auf der Liste.

Also was können Profis zum Thema stumpfer Lack und kleine Beulen anbieten? Wir hatten einen echten Profi der uns zeigte was an einigen Fahrzeugen der Clubmitglieder alles ohne Karosseriebauer möglich ist. Der Mann war ein echter Künstler, welcher statt mit Pinsel und Leinwand mit Hammer und Blech modellierte. Aus kleinen Wellblechgaragen wurden spiegelglatte Bergseen –na ja bildlich gesprochen!

Der Beulendoktor bei der Arbeit

Der Beulendoktor bei der Arbeit

Aber auch wenn das Blech noch gut in Form war, gab es Optimierungspotential. Denn mancher Lack hatte ein wenig gelitten, wenn der Fahrer lieber die Straße unter die Räder genommen hat, statt den Lack unter seine pflegenden Hände. Aber wie sagte eine bekannte Werbeikone vor lange Zeit: „Da werden Sie geholfen“. Das Team der professionellen Lackaufbereiter zeigte was es heute heißt dem Lack einen neuen Glanz zu verleihen.

Der Lackprofi bei der Arbeit

Der Lackprofi bei der Arbeit und das interessierte Publikum schaut zu.

Bei der Arbeit wurde kräftig über die Schulter geschaut und gestaunt. Das Ergebnis rechts vorher  – links danach:

Vorher rechts nachher links

Vorher rechts nachher links

Der Pflegetag wurde gut angenommen und die Parkplätze waren schnell vergeben. Alles um die Halle wurde genutzt um auch mal einen anderen Wagen als einen 107er zu parken. Da sind wir ja tolerant, wenn es auch mal den einen oder anderen Spruch an die oder den Besitzer(in) gab.

Überall schöne Autos - der Hof

Hinterhof voller schöner Wagen.

Und auch der Eingangsbereich stand voll mit unseren Schätzen.

Und auch der Eingangsbereich stand voll mit unseren Schätzen.

Aber nicht nur die Pflege der Fahrzeuge war wichtig, Wer uns kennt weiß, dass auch das leibliche Wohl nicht im Hintergrund steht.

Das Frühstücksbuffet mit Brötchen und frischem Kaffee.

Das Frühstücksbuffet mit Brötchen und frischem Kaffee.

Weiter geht es zur Mittagszeit mit altbewährtem – leggar Grillwürstchen und es fand natürlich auch wieder die eine oder andere helfende Hand – wir sagen vielen Dank!

Es gibt Grillwurst - und eine lieb helfende Hand

Es gibt Grillwurst – und eine liebe helfende Hand

Als Resümee: Eine prima Veranstaltung bei der man sich informieren, austauschen und genießen konnte – und wie immer bei schönstem Wetter – kennen wir in Hamburg ja auch nicht anders.

 

Einen lieben Dank an alle Helfer(in) und Organisatoren!

TKA