RT10-vorher-nachherZweimal im Jahr finden beim RT 10 Berlin – Brandenburg technische Workshops statt. Hier wird unseren
Lieblingen, auch für den Laien verständlich, auf den Zahn gefühlt.

RT10-Workshop 8_2012

Jeder der schon einmal einen Scheinwerfer am 107er ausgebaut hat, weiß wie verhältnismäßig schwer das geht.

RT 10 Workshop 12_2012    Meine klebten noch durch den Hohlraumwachs besonders am Kotflügel. Aber auch das wurde geschafft und der Scheinwerfer lag nun auf der Werkbank. Das Auswechseln der Glühlampen war dann kein Problem mehr und es konnte der Einbau vorgenommen werden.

RT10-Workshop 15_2012

Hierzu einige Tipps, niemals den Glaskolben der Glühlampe mit den Fingern anfassen, immer ein Tuch oder Papier benutzen, denn der Schweiß könnte sich bei Betrieb einbrennen und die Lampe zum Platzen bringen. Wenn ihr schon den Scheinwerfer draußen habt, wechselt am besten gleich alle Glühlampen (Standlicht und Blinker), nichts nervt mehr als wenn man dieselbe Arbeit kurze Zeit wiederhohlen muss.

Der Scheinwerfer war eingebaut, auch alle Kabel und die Unterdruckleitung für die Leuchtweitenregulierung wieder angeschlossen. Nun ging es zum Lichttest. Scheinwerfer an und man stellte fest, dass der linke Scheinwerfer ein deutlich weisseres Licht als der rechte Scheinwerfer, der noch nicht umgerüstet war, hatte.

RT10-Workshop 20_2012

Schnell wurde noch die andere Seite ausgebaut und umgerüstet.

Ob nun die Werbung recht hat und die Glühlampe bis zu 90% mehr Licht auf die Straße bringt, können wir nicht nachweisen, aber jede kleine Verbesserung am Licht ist ein großes Plus für unsere Sicherheit und die der anderen.

Es wurden dann noch allgemeine Fragen zum 107er beantwortet und so ging am Nachmittag der Workshop zu Ende.

Andreas Haese